← Skizzen
Kunst und Klimawandel

Notizen für eine Widmung, aus Gesprächen mit Igor Dobricic, September 2019/Oktober 2020

Ich produziere meine Kunst unter dem Eindruck der akuten Bedrohung unserer Gesellschaft durch Klimawandel und Krisen. 
Die Fakten sind überall. Warum unternehmen wir nicht, was nötig ist?
Stattdessen wählen wir kurzfristige Befriedigungen und negieren die Unmittelbarkeit der Gefahr.
Die ökologische Krise bringt uns zurück zu fundamentalen Fragen der Menschheit. Es ist an der Zeit für eine existentielle Selbstuntersuchung.
Warum verhalten wir uns so, wie wir uns verhalten?
Was für Kreaturen müssten wir werden? 
Lasst uns mit Kunst Raum für Imagination schaffen, um über Veränderungen nachzudenken. 
Nachdenken über Zeit, die wir nicht mehr haben, aber gleichzeitig uns nehmen müssen, über Solidarität in dieser uns global betreffenden Krise, über Möglichkeiten einander zu begegnen, einander zu verstehen, über Wut und über Angst.

Wie bereiten wir uns vor?

Being will be here
Beauty will be here.
But this beauty that visits us now will be gone

(Aus: Learning to Die: Wisdom in the Age of Climate Crisis von Jan Zwicky, Robert Bringhurst)
DEUX NÄCHSTE PREMIERE
KAMPNAGEL 07.04.21