ALL

Wie einem Bild begegnen?

Ein Bild aufnehmen und es wahrnehmen - So könnte die Aufforderung an die Zuschauer*innen lauten, wenn sie in ALL den Theaterraum betreten.  ALL widmet sich zwei Bildepochen, welche sich beide in die Diskussion um die Darstellbarkeit von Welt einreihen: die Kunst des Barocks und die zeitgenössische Pressefotografie. Wellenmaschinen, Planeten, schwebende Wolken - im barocken Theatrum Mundi erscheint alles Seiende vor dem Auge des Zuschauers, und neben der Welt kommt auch die Kunst ins Strudeln. Mit diesem Gefühl von Verunsicherung gepaart mit Überwältigung macht sich ALL auf die Suche nach neuen Spekulationsräumen und fragt sich, wie ein heutiges Welttheater aussehen könnte. Der seit Platon gestellten Frage, was eigentlich ein Bild sei und wozu es diene, stellt sich ALL, indem es sein choreografisches Material über Bildbetrachtung generiert. Nicht »Was ist ein Bild?«, sondern, »Wie begegnet man einem Bild?« ist der Mittelpunkt der choreografischen Arbeit. 

"In Ästhetik, Komposition und Pathos zitiert die Choreografin auch Stilelemente barocker Gemälde. Sie setzt auf Reduktion, bietet dem Betrachter – im Gegensatz zu den Sensati-onsfotos in den Medien – eine Art Animation, die Bilder im unmittelbaren Kontakt mit den Performern zu erfahren und zu ergänzen. Damit gelingt Beyer der eigentliche Überra-schungscoup."

Klaus Witzeling, Abendblatt, 19.04.2013

TEAM

Konzept/Choreography

Jenny Beyer 

Tanz/Bewegung

Antoine Effroy
Sayaka Kaiwa
Matthew Rogers
Nina Wollny 

Licht

Sofie Thyssen 

Musik

Jetzmann 

Kostüme

Gesa Troch 

Dramaturgie

Anne Kersting
Igor Dobricic 

Produktion

Sabine Jud 

Assistenz

Solveigh Palett

PREMIERE

17. April 2013, Kampnagel Hamburg

weitere Vorstellungen: 18. bis 21. April, Kampnagel Hamburg
 

Eine Produktion von Jenny Beyer und Kampnagel. Mit Unterstützung von Sweet&Tender for the end of the world, Bern 2012. Gefördert von der Kulturbehörde Hamburg, der Hamburgischen Kulturstiftung und dem Fonds Darstellende Künste.
Fotos: Simone Scardovelli
 
OFFENES STUDIOKollaboration
DEUX NÄCHSTE PREMIERE
KAMPNAGEL 07.04.21